Zimtsohlen

Filtern nach

Herren Finken - Hochwertige, bequeme, warme Finken Herren

Sind Sie auf der Suche nach bequemen, warmen und hochwertigen Herren Finken.? Dann sind Sie bei uns richtig! Unsere Herren Finken sind einzigartig, genial. Die meisten unserer Modelle sind aus natürlichen Materialen gefertigt und haben ein Fussbett mit integriertem Zimt

  • 19,00 CHF

    Zimt Pantoffeln Samt (Kamel)

    Unsere Zimt Pantoffeln "Samt" sind aus weichem, kuscheligen und atmungsaktivem Samtstoff gefertigt. Das im Fußbett eingearbeitete Zimtpulver verwöhnt ihre Füße, stoppt Fußgeruch. Unsere Hausschuhe helfen gegen Fußschweiß und wirken Temperatur ausgleichend (nie mehr zu kalte/warme Füße).

  • 23,00 CHF

    Zimt-Pantoffeln "Scottya"

    Sehr schöne und bequeme rot-schwarz karierte Hausschuhe, mit einem Fussbett aus kuscheligem Plüsch, mit eingearbeitetem Zimtpulver, welches Ihre Füsse wärmt und unangenehme Gerüche absorbiert. Sie werden die kälteren Tage lieben, mit diesen warmen und kuscheligen Pantoffeln im Schottenmuster.

  • 23,00 CHF

    Zimt-Pantoffeln "Lappland"

    Ganz tolle Hausschuhe

    Bitte so weitermachen mit diesen tollen Produkten und der raschen lieferung.

    Rated 5.00 on the scale 1 - 5 based on 2 customer reviews

    Warme Pantoffeln aus Strick und Filz, mit eingearbeitetem Zimtpulver im Fussbett. Durch die Akkupressurpunkte der Fusssohle wird die Wirkung des Zimtpulvers verstärkt. Die Blutzirkulation wird verbessert, die Füsse gewärmt. Die positive Eigenschaft des Zimt sorgt ausserdem dafür, dass unangenehme Gerüche absorbiert werden, Fussgeruch hat dadruch keine Chance.

  • 23,00 CHF

    Hausschuhe Pantoffeln "Vichy"

    Gute Finken

    Sehr gute Verarbeitung, toller Zimtduft! Werde auf die Weihnachtszeit noch mal bestellen :-)'

    Rated 5.00 on the scale 1 - 5 based on 2 customer reviews

    Sehr bequeme Hausschuhe mit einem Vichy Karomuster. Diese hochwertigen Pantoffeln sind nicht nur sehr bequem und helfen ausgezeichnet gegen Fussgeruch, sie geben auch optisch was her. Karos sind im Trend! Das weiss-schwarz karierte Obermaterial, mit einer Innenseite aus einer atmungsaktiven Kunstfaser, wird von einem Fussbett aus schwarzem Mesh (Netz) Stoff geschickt abgerundet. Die bewährte Zimtpulverfüllung absorbiert unangenehme Fussgerüche und sorgt für eine verbesserte Blutzirkulation und ein allgemeines Wohlbefinden.

  • 23,00 CHF

    Zimt Hausschuhe "Oban"

    Sehr tolle Pantoffeln

    Die Pantoffeln sind gut verarbeitet, geben warm, duften schön nach Zimt und halten auch relativ lange.

    Rated 5.00 on the scale 1 - 5 based on 2 customer reviews

    Diese sehr schönen und bequemen Hausschuhe "Oban", haben eine Oberfläche aus warmen Strickgewebe und ein Fussbett mit integriertem Zimtpulver - die sind nicht nur sehr bequem, sondern helfen auch ausgezeichnet gegen Fussgeruch.


    Das warme Strickgewebe, mit einer Innenseite aus einer atmungsaktiven Kunstfaser, gib den Füssen die Wärme von oben. Das Zimtpulver im Fussbett aus schwarzem Mesh (Netz) wärmt die Füsse von unten her. Die bewährte Zimtpulverfüllung absorbiert ausserdem unangenehme Fussgerüche und sorgt für eine verbesserte Blutzirkulation und ein allgemeines Wohlbefinden.

  • 23,00 CHF

    Zimt Hausschuhe "Pepita"

    Schön Warm und bequem

    Hätte ich doch die Pepita schon etwas früher entdeckt! Schade ist jetzt dann der Winter schon vorbei, habe ich doch nun diese warmen und bequemen Pantoffeln. Lg'

    Rated 5.00 on the scale 1 - 5 based on 2 customer reviews

    Diese Zimt Pantoffeln im Pepita Design (kleine Karos) sind nicht nur sehr bequem und helfen ausgezeichnet gegen Fussgeruch, sie geben auch optisch was her. Karos sind im Trend!

    Das weiss-schwarz karierte Obermaterial, mit einer Innenseite aus einer atmungsaktiven Kunstfaser, wird von einem Fussbett aus schwarzem Mesh (Netz) Stoff geschickt abgerundet. Die bewährte Zimtpulverfüllung absorbiert unangenehme Fussgerüche und sorgt für eine verbesserte Blutzirkulation und ein allgemeines Wohlbefinden.

    Zimt Hausschuhe / Latschen vorne geschlossen - Warm, bequem und wohlriechend!

  • 21,00 CHF

    Zimt Hausschuhe Camouflage

    Super Hausschuhe, bin begeistert!

    Sehr bequeme und fein duftende Hausschuhe zu einem guten Preis.

    Rated 5.00 on the scale 1 - 5 based on 2 customer reviews

    Diese sehr schönen und hippen Hausschuhe im Armee-Look, haben eine Oberfläche aus warmen Baumwoll-Synthetik Gewebe und ein Fussbett aus Netzstoff, dass mit unserem bewährten Zimtpulver gefüllt ist. Unsere Zimt Hausschuhe Camouflage sind nicht nur sehr bequem, sondern helfen auch ausgezeichnet gegen Fussgeruch.

    Das warme Baumwoll-Synthetik-Gewebe im Tarnmuster gib den Füssen die Wärme von oben. Das Zimtpulver im Fussbett aus schwarzem Mesh (Netz) wärmt die Füsse von unten her. Die bewährte Zimtpulverfüllung absorbiert ausserdem unangenehme Fussgerüche und sorgt für eine verbesserte Blutzirkulation und ein allgemeines Wohlbefinden.

  • 19,00 CHF

    Zimt Pantoffeln Samt (Braun)

    Unsere Zimt Pantoffeln Samt in Braun sind aus weichem, kuscheligen und atmungsaktivem Samtstoff gefertigt. Das im Fußbett eingearbeitete Zimtpulver verwöhnt ihre Füße, stoppt Fußgeruch. Unsere Hausschuhe helfen gegen Fußschweiß und wirken Temperatur ausgleichend (nie mehr zu kalte/warme Füße).

Das bewährte Zimtpulver, welches auch in unseren Zimtsohlen ist, wärmt Ihre Füsse auf ganz natürliche Weise. Der Zimt hält Ihre Füsse ausserdem trocken (super gegen Fussschweiss und Fussgeruch) und entspannt die Beine. 

Die Finken stehen, wie auch der Zimt, für die kalte, aber auch gemütliche Jahreszeit zu Hause. Ein unschlagbares Team, probieren Sie jetzt unsere Zimt Finken und Sie wollen nie mehr etwas anderes. 

Der Zimt, dieses tolle und vielseitige Gewürz wird seit tausenden von Jahren in der asiatischen Heilkunde verwendet. Der Zimt wirkt Temperaturausgleichend (wärmt die Füsse im Winter), antibakteriell (dadurch entsteht kein Fussgeruch) und fördert das Wohlbefinden. 


Die Geschichte der Finken

Es wird vermutet, dass die Finken, welche im englischen als Slippers bezeichnet werden, aus dem asiatischen Raum stammen. Das Wort „Slippers“ kommt vom Verb „ausrutschen“.

Hausschuhe wurden bereits 4700 v. Chr. in chinesischen Gerichten getragen. Sie bestanden aus Baumwolle oder gewebtem Binsen, hatten Lederfutter und waren mit Kraftsymbolen wie Drachen geschmückt.

Mokassins der amerikanischen Ureinwohner waren ebenfalls sehr dekorativ. Handbemalen, um Szenen aus der Natur darzustellen, und mit Perlenarbeiten und Fransen verziert, machten sie sich aufgrund ihrer weichen Trittsicherheit für die Aneignung in Innenräumen geeignet.

Inuit und Aleuten stellten Schuhe aus geräuchertem Hasenfell her, um ihre Füße vor dem gefrorenen Boden in ihren Häusern zu schützen.

Im Osten war der Pantoffel ein Symbol der Gefangenschaft. Der Harem eines Sultans trug sie für den Innenbereich, sodass die Schuhe leicht an- und ausgezogen werden konnten, bevor teure Perserteppiche betreten wurden. Die Hausschuhe waren sehr weich und bequem und für den Innenbereich im Palast ideal.

Mitte des 16. Jahrhunderts trugen die meisten wohlhabenden Männer Hausschuhe aus weichem Leder, Seide oder Samt, oft in Mustern, die zu ihrem Outfit passten. Vergessen Sie nicht, Männer haben sich damals mehr für Mode interessiert als die Frauen! Die Frauen hingegen nahmen eine äußerst unpraktische Schuhform an, die „Chopine“ genannt wurde. Diese Hausschuhe saßen auf einer Plattform, die sich über die gesamte Länge des Schuhs erstreckte und bis zu 60 Zentimeter hoch sein konnte! Infolgedessen war es sehr schwierig, Chopines zu tragen, geschweige den, mit ihnen zu laufen.

Sowohl Männer als auch Frauen verwendeten Bänder, Schleifen und Juwelen, um ihre Schuhe zu dekorieren. Natürlich waren diese Schuhe nicht für den Außenbereich gedacht und beide Geschlechter trugen Überschuhe namens „Pattens“ und „Pantofles“, um ihre zierlichen Schuhe zu schützen, wenn sie in ihnen nach draußen gingen.

In der viktorianischen Ära wurde der "Prince Albert Slipper" nach Queen Victorias Ehemann Prince Albert benannt. Dieser Schuh war ein Samtpantoffel mit gestepptem Seidenfutter und Lederlaufsohle. Diese Finken wurden zum ersten Mal von der englischen Aristokratie getragen. Damals wurden nach dem Abendessen die Smoking Jackets überzogen und die dazu passenden "Prince Albert Slipper" getragen. Schließlich zog dieser Brauch außerhalb des Hauses in Clubs und Raucherzimmer. Heutzutage sind diese Hausschuhe als "Smoking Slippers" bekannt und werden sowohl von Männern als auch von Frauen getragen, manchmal informell im Freien.

Das Aufkommen einer Pantoffelindustrie wuchs aus dem Lager der Filzindustrie im Nordosten Englands. Die Arbeiter stellten sich aus den Resten Schuhe her, und aus diesem Samen wuchsen Ende des 19. Jahrhunderts die Geschäfte von John William Rothwell, Samuel McLerie und anderen gewerblichen Einzelhändlern.

In bestimmten Kulturen wie in Japan ist es eine soziale Verpflichtung, beim Betreten eines Wohnortes Schuhe auszuziehen und Hausschuhe zu tragen. Dies liegt an der Tradition und dem Respekt für das Haus. Die Meiji-Zeit (1868-1912) war eine beispiellose Transformation, die alle Lebensbereiche einschließlich der Kleidung betreffen sollte.

Heute gibt es Hausschuhe in vielen Ausführungen: Finken, Pantoffeln, Pantoletten, Sandalen, Slipper, Hüttenschuhe, Clogs und Mokassin-Hausschuhe. Sie können aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, von Kunsstoff, Leder, Wildleder, Wolle bis hin zu natürlichen Materialien wie bei uns mit Seegras, Bambus, Schilf etc., wobei die Laufsohlen wieder aus einer Vielzahl verschiedener Materialien wie Leder, Gummi oder EVA hergestellt werden.




 Haben Sie dies gewusst? Wissenswertes zu Finken

Anscheinend hat Aschenputtel keinen Glasschuh verloren. Es gibt über 500 Versionen der Geschichte in Dutzenden von Sprachen, die früheste Version stammt aus dem China des 9. Jahrhunderts. Der Slipper war nie aus Glas, sondern aus Gold oder Silber und manchmal mit Edelsteinen verziert. Die Geschichte, wie wir sie kennen, ist das Ergebnis eines Übersetzungsfehlers.

• Bis zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war es üblich, dass Pilger, die eine Audienz beim Papst hatten, nieder knieten und einen von seinen rotpäpstlichen Pantoffeln küssten.

• Am 30. Juni 2007 hält Derek „The Slipper Man“ den Guinness-Weltrekord, weil er 23 Jahre lang ein Paar Hausschuhe getragen hat !!!

• Ein Paar rote Testschuhe für "The Wizard of Oz" aus der Hollywood-Sammlung der Schauspielerin Debbie Reynolds wurde im Mai 2011 für 612.000 US-Dollar verkauft.